AKTUELLE AUSSTELLUNGEN

eSeL: Die Sammlung eSeL

Do, 05.05.2016 - Do, 30.06.2016

Ausstellungshalle/ Labor

Labor im Essl Museum
Ab 4. Mai präsentiert das Essl Museum das partizipative Projekt Die Sammlung eSeL des Wiener Kunstnetzwerkers, Wissensproduzenten und Künstlers Lorenz Seidler alias eSeL.  Die Sammlung eSeL dokumentiert und reflektiert das Kunstgeschehen auf Basis von eSeLs umfassendem Archiv: Ausstellungsinformation und -dokumentation aus den letzten 17 Jahren, kistenweise Flyer und nicht zuletzt zahlreiche Terrabytes Daten werden erstmals im musealen Raum zu einem interaktiven Ausstellungs-Setting arrangiert und erlebbar gemacht.
mehr lesen »

Gunter Damisch zu Ehren 1958 – 2016

So, 01.05.2016 - Do, 30.06.2016
Wir trauern um den Künstler Gunter Damisch. Ihm zu Ehren wurde im Essl Museum ein Gedächtnisraum mit seinen Werken eingerichtet.

Der Maler, Zeichner, Druckgrafiker und Bildhauer Gunter Damisch wurde im Umfeld der "Neuen Wilden" in den 1980er Jahren bekannt. Mythologische Zeichen, ovale, kreisartige oder längliche Formen, Schlangenlinien, amöbenartige Wesen und flimmernde Galaxien bevölkern die Bilder von Gunter Damisch.
mehr lesen »

BODY & SOUL

Mi, 06.04.2016 - Do, 30.06.2016
Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare (Christian Morgenstern)
Mit der Ausstellung Body & Soul wird der in der Sammlung Essl tief und breit vertretene Themenkomplex Körper und Körperlichkeit in einen größeren gesellschaftlichen Zusammenhang gestellt. Die dichte, umfangreiche und konzentrierte Schau wirft Fragen zur eigenen Positionsbestimmung auf und regt an zur Hinterfragung von vorhandenen und neu erstarkten Tabus. Das Verhältnis zum eigenen Körper, der Körper als Ausdrucksort für seelische Zustände, aber auch die ewige Frage nach der Schönheit werden in der Ausstellung auf unterschiedliche Weise thematisiert. Zeitlich spannt die Ausstellung einen Bogen von der Nachkriegszeit bis hin zu ganz aktuellen Positionen.
mehr lesen »

RENDEZVOUS

Fr, 19.02.2016 - Do, 30.06.2016

Galerieräume

Meisterwerke aus der Sammlung Essl
Oft entsteht aus einem Rendezvous eine der ganz großen Geschichten. Agnes und Karlheinz Essl hatten 1959 in New York ihr erstes Rendezvous und wurden ein Paar. In den folgenden Monaten erlebten sie in der aufregenden Kunstmetropole ihre ersten Begegnungen mit der zeitgenössischen Kunst. Aus diesen Rendezvous in Museen und Galerien New Yorks entwickelte sich ihre Liebe zur Kunst, die zu einer Leidenschaft wurde: der Anfang der Sammlung Essl..

mehr lesen »
ImpressumAGBSitemap